Nitrokey Storage, Linux

  1. Um auf die OpenPGP-Smartcard des Nitrokey zuzugreifen, installieren Sie das Paket libccid. Auf Debian/Ubuntu-basierten Distributionen geben Sie im Terminal ein: sudo apt-get update && sudo apt-get install libccid

    Wenn Ihre Distribution eine eher alte Version von libccid (<1.4.21) hat, müssen Sie die Geräteinformationen selbst hinzufügen (zum Beispiel, wenn Sie Ubuntu 14.04 oder älter verwenden). In diesem Fall folgen Sie bitte dieser Anleitung.

  2. Laden Sie die Nitrokey App herunter und starten Sie sie.

  3. Öffnen Sie das Über-Fenster im Menü der Nitrokey-App und überprüfen Sie, ob Sie die neueste Firmware <https://github.com/Nitrokey/nitrokey-storage-firmware/releases> installiert haben. Wenn es nicht die neueste ist, aktualisieren Sie bitte <firmware-update.html>`__.

  4. Verwenden Sie die Nitrokey-App, um die Standard-Benutzer-PIN (Standard: 123456) und Admin-PIN (Standard: 12345678) auf Ihre eigenen Einstellungen zu ändern.

Ihr Nitrokey ist nun einsatzbereit. Schauen Sie sich <https://www.nitrokey.com/documentation/applications>`__ die verschiedenen Anwendungsfälle und unterstützten Anwendungen an.

Bemerkung

Für viele der beschriebenen Anwendungsfälle ist es notwendig, dass entweder OpenPGP- oder S/MIME-Schlüssel auf dem Gerät installiert sind (siehe unten).

Schlüsselerstellung mit OpenPGP oder S/MIME

Es gibt zwei weit verbreitete Standards für die E-Mail-Verschlüsselung. Während OpenPGP/GnuPG bei Privatpersonen beliebt ist, wird S/MIME/x.509 meist von Unternehmen verwendet. Wenn Sie im Zweifel sind, welchen Sie wählen sollen, sollten Sie OpenPGP verwenden.

  • Anleitungen <openpgp.html>`__ zur Verwendung des OpenPGP-Standards mit dem Nitrokey
  • Anleitungen <smime.html>`__ zur Verwendung von S/MIME mit dem Nitrokey