S/MIME-E-Mail-Verschlüsselung#

(Nitrokey Start - Windows)

Voraussetzungen#

Es gibt zwei weit verbreitete Standards für die E-Mail-Verschlüsselung.

  • OpenPGP/GnuPG ist bei Privatpersonen sehr beliebt,

  • S/MIME/X.509 wird meist von Unternehmen verwendet.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Verfahren Sie wählen sollen, sollten Sie OpenPGP verwenden, siehe hier. Diese Seite beschreibt die Verwendung der S/MIME-E-Mail-Verschlüsselung.

Sie müssen ein S/MIME-Zertifikat erwerben (z.B. bei CERTUM) oder haben vielleicht schon eines in Ihrer Firma. Außerdem müssen Sie OpenSC auf Ihrem System installieren. Während GNU/Linux-Benutzer OpenSC in der Regel über den Paketmanager installieren können (z.B. sudo apt install opensc auf Ubuntu), können macOS- und Windows-Benutzer die Installationsdateien von der OpenSC Seite herunterladen.

Bemerkung

Windows-Benutzer mit 64-Bit-System (Standard) müssen sowohl die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version von OpenSC!

Vorhandenen Schlüssel und Zertifikat importieren#

Die folgenden Anweisungen basieren auf dem Wiki von OpenSC. Wir gehen davon aus, dass Sie bereits ein Schlüssel-Zertifikat-Paar in Form einer .p12-Datei haben. Wenn Sie eine separate Schlüssel- und Zertifikatsdatei haben, schauen Sie bitte auf der Wikiseite nach.

Um die Windows-Kommandozeile zu öffnen, drücken Sie bitte die Windows-Taste und die R-Taste. Geben Sie nun ‚cmd.exe‘ in das Textfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Zum Öffnen eines Terminals unter macOS oder GNU/Linux verwenden Sie bitte die Anwendungssuche (z. B. spotlight unter macOS).

Um diese Befehle so einfach wie möglich zu gestalten, muss sich die .p12-Datei in Ihrem Home-Ordner befinden. Unter Windows ist dies in der Regel C:\Users\yourusername und unter macOS und GNU/Linux ist es /home/yourusername. Wenn Sie die .p12-Datei nicht dort speichern, müssen Sie den Pfad in den unten stehenden Befehlen anpassen. Bitte schließen Sie den Nitrokey an, bevor Sie die Befehle absenden.

Unter der Annahme, dass Ihre Schlüssel-Zertifikat-Datei „myprivate.p12“ lautet, sehen die Befehle für Windows wie folgt aus:

"C:\Program Files\OpenSC Project\OpenSC\tools\pkcs15-init" --delete-objects privkey,pubkey --id 3 --store-private-key myprivate.p12 --format pkcs12 --auth-id 3 --verify-pin
"C:\Program Files\OpenSC Project\OpenSC\tools\pkcs15-init" --delete-objects privkey,pubkey --id 2 --store-private-key myprivate.p12 --format pkcs12 --auth-id 3 --verify-pin

und unter macOS und GNU/Linux wird es

$ pkcs15-init --delete-objects privkey,pubkey --id 3 --store-private-key myprivate.p12 --format pkcs12 --auth-id 3 --verify-pin
$ pkcs15-init --delete-objects privkey,pubkey --id 2 --store-private-key myprivate.p12 --format pkcs12 --auth-id 3 --verify-pin

Die beiden Befehle kopieren das Schlüssel-Zertifikat-Paar in den Slot 2 (wird zum Entschlüsseln von E-Mails benötigt) und Slot 3 (wird zum Signieren benötigt). Die Ausgabe sieht auf beiden Systemen etwa so aus:

img1

Bitte beachten Sie, dass es Fehlermeldungen geben wird, die Sie getrost ignorieren können (siehe Ausgabebeispiel oben). Sie haben nun das Schlüssel-Zertifikat-Paar auf den Nitrokey geladen.

Verwendung#

Weitere Informationen zur Verwendung finden Sie auf diesen Seiten:

Fehlersuche#

  • Unter Windows: Haben Sie beide, die 32-Bit und die 64-Bit Version von OpenSC installiert?

  • Nitrokey Storage 2: Sie müssen OpenSC in der Version 0.18 oder höher installieren. Sie finden die Dateien auf der OpenSC Webseite für Windows und macOS Benutzer oder hier für Debian/Ubuntu Benutzer.